Allgemeine Geschäftsbedingungen

 1. Allgemein
Für unsere Leistungen gelten in erster Linie die nachstehenden Liefer- und Verkaufsbedingungen. Abweichungen bedürfen der schriftlichen Vereinbarung. Entgegenstehend allgemeine Geschäftsbedingungen des Bestellers gelten nur, soweit sie von uns ausdrücklich anerkannt sind.

2. Angebot
Unsere Angebote sind unverbindlich. Alle Angaben und Beschreibungen sind ohne Gewähr. Handelsübliche Abweichungen hinsichtlich Farbe bzw. Abwaschungen der Holzschutzlasur bei Regen, gelten nicht als Mängel und lösen keine Gewährleistungsansprüche aus. Produkte werden, wenn nicht anders angegeben unbehandelt (naturbelassen) geliefert. Alle angegebenen Maße sind ungefähre Abmessungen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Holz ein Naturprodukt ist. Es besitzt Quell- und Schwindeigenschaften, indem Feuchtigkeit aufgenommen und abgegeben wird. Bei diesem Prozess kann es zu Formveränderungen kommen. Es können sich Risse im Holz bilden. Dieses ist kein Beanstandungsgrund und schließt eine Gewährleistung aus. Durch entsprechende Pflege mit einem Holzschutzanstrich kann wirkungsvoll Abhilfe geschaffen werden.

 

3. Preise und Zahlungen
Alle Preisangaben sind Endverbraucherpreise und enthalten die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer.

3.1 Zahlungsbedingungen Deutschland
Zahlung per Vorkasse. Bei direkter Lieferung durch Sägewerk Enke kann die Zahlung auch bei Übergabe in bar erfolgen.

4. Vertragsabschluss
Ein wirksamer Kaufvertrag zwischen Sägewerk-Holzbau Matthias Enke und dem Käufer, kommt durch Zusendung der Ware oder mit unterschriebener schriftlicher Auftragsbestätigung zustande. Die Auftragsbestätigung enthält alle relevanten Daten zur Prüfung Ihrer Bestellung mit der Preisangabe.

5. Sonderbestellungen
Ausgeschlossen von Rückgabe und Rücktritt sind auf Wunsch und Maßgabe des Kunden individuell angefertigte Waren!

6. Lieferfristen
Die Übernahme aller Aufträge erfolgt unter dem Vorbehalt der Liefermöglichkeit. Von uns angegebene Lieferfristen werden nach Klärung der technischen Details vorbehaltlich des rechtzeitigen Eintreffens gewünschter Zulieferungen eingehalten. Für Betriebsstörungen, Streiks, Aussperrungen, etc., gleichgültig aus welchem Grunde sowie für alle Fälle der höheren Gewalt, haben wir nicht einzustehen, ebenso nicht für verzögerte Lieferungen unserer Vorlieferanten. Insoweit sind wir eingegangene Terminverpflichtungen entbunden.

7. Versand und Lieferkosten
Falls nicht anders besprochen, liefern wir bundesweit (bei Angeboten "Frei Deutschland" sind Inseln ausgeschlossen) frei Bordsteinkante an. Zuwege müssen für einen größeren LKW (38 t) geeignet sein.

 

Die Lieferung erfolgt an die vom Besteller angegebene Lieferadresse.

8. Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben alle Waren und Produkte Eigentum der Firma Sägewerk-Holzbau Matthias Enke.

9. Mängelrügen
Wir übernehmen für einwandfreie Qualität die Gewähr. Gewährleistungsansprüche sind unverzüglich und schriftlich geltend zu machen. Die Gewährleistung beschränkt sich nach unserer Wahl auf Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Wandlungs-, Minderungs- oder Schadenersatzansprüche aller Art auch aus positiver Vertragsverletzung sind ausgeschlossen. Jegliche Gewährleistung unsererseits erlischt, wenn die von uns gelieferte Ware ohne unsere Zustimmung von fremder Seite verändert wurde oder wenn unsere Betriebsanweisung nicht befolgt wurde. Schäden und Mängel, die durch Überbeanspruchung entstehen, gehen nicht zu unseren Lasten. Mängelrügen, die auf unser Verschulden zurückzuführen sind, werden umgehend und kostenfrei für den Besteller erledigt. Mängelrügen, die nicht auf ein Verschulden unsererseits basieren, werden einschließlich Überprüfung, An- und Abfahrt dem Auftraggeber berechnet.
Mängel müssen schriftlich innerhalb von 14 Tagen gemeldet werden.

10. Warenrücknahme
Waren nehmen wir nur nach vorheriger Vereinbarung zurück. Bei Rückgaben, die nicht durch unser Verschulden erfolgen, behalten wir uns vor, die uns entstandenen Kosten in Rechnung zu stellen.

10.1 Rückgaberecht
Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware und dieser Belehrung. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z. B. bei sperrigen Gütern), können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform, also z. B. per Brief, Fax oder E-Mail erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Falle erfolgt die Rücksendung auf Kosten und Gefahr des Kunden.
Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

 

Sägewerk-Holzbau

Matthias Enke

OT Kalzendorf

Schäfergasse 8

06268 Steigra

 

Rücknahme nur original verpackt auf Originalpalette.

10.2 Rückgabefolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

11. Gerichtsstand
Gerichtsstand: Merseburg bzw. Naumburg (Sachsen-Anhalt).
Für alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und uns gilt ausschließlich das Recht der BRD unter Ausschluss des Haager-Kaufrechtsabkommens.

12. Unwirksamkeit
Die etwaige Unwirksamkeit einer Vertragsbestimmung berührt die Gültigkeit des Vertrages nicht.

13. Genehmigungen
Genehmigungen, die für den Aufbau eines Carports benötigt werden, muss der Käufer bei den entsprechenden Behörden, bzw. Stellen selbst anfordern.